Sprache:

Jasper Nationalpark – Zurück in den Rockies

Jasper Nationalpark – Zurück in den Rockies

Die Rockies hatten uns wieder und das war gut so. Hier kannte ich mich gut aus, doch es gab trotzdem noch so viele tolle Dinge zu erleben. Miras Geburtstag stand kurz bevor und ich hatte so eine Überlegung, was wir tolles an diesem Tag unternehmen könnten. Doch zuvor hatten wir noch drei Tage Zeit um schonmal ein bisschen zu erkunden. Zuerst erreichten wir den Nationalpark von Nordosten und besuchten dort die Miette Hotsprings, die allerdings nicht wirklich zu empfehlen sind, da einfach nicht schön. Witzigerweise sahen wir dort aber einen Bären hoch oben im Baum ein Nickerchen machen. Dann gings weiter nach Jasper selbst, wo wir am Pyramid Lake zu Abend aßen. 

Am nächsten Tag nahmen wir uns vor, den hinter dem See liegenden Pyramid Mountain zu besteigen. Dumm nur, dass wir die Trailbeschreibung etwas falsch gelesen hatten. Da stand nämlich, dass es elf Kilometer und 750 Höhenmeter bis zum Fuß des eigentlichen Bergs und nicht bis zur Spitze waren. Das fanden wir aber erst heraus, als wir schon am Aufstieg waren und die lange Fire-Road hinter uns hatten. Da wir nicht nochmal viel weiter aufsteigen wollten suchten wir uns ein tolles Plätzchen an einem See dort oben und machten uns dann etwas später auf den Weg zurück. Wie der Hinweg zog sich auch der Rückweg ins unendliche und wir hatten monsterschwere Beine, als wir es endlich geschafft hatten. Trotz dieser kleinen Fehlplanung hatten wir einen sehr schönen Tag. 

Der letzte Tag vor Miras Geburtstag fing mit Dauerregen an. Diesen verbrachten wir in der Bücherei von Jasper und machten Office Work. Unterdessen hoffte ich natürlich inständig, dass am Nachmittag das Wetter besser werden würde, da ich dann die Überraschung für Mira auflösen würde und wir unseren Geburtstagsausflug starten würden. Die meisten Wetterberichte sahen gut aus und so versuchte ich nicht allzu nervös zu wirken. Und dann klarte es tatsächlich irgendwann auf und wir konnten starten. Was die Überraschung war, möchte ich dann im nächsten Bericht erläutern, hier schließe ich mal wieder mit einer Diashow ab.

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

 

 

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.