Südkalifornien – von Surfern und Seelöwen

Südkalifornien – von Surfern und Seelöwen

Selbstverständlich mussten wir auch zwei Tage an der Pazifikküste verbringen, damit meine Eltern und Caro diese auch erlebten. Von Las Vegas machten wir uns deshalb auf nach Carlsbad südlich von Los Angeles. Dort quartierten wir uns auf einem wunderschönen Campingplatz direkt am Meer ein. Mit super Blick auf den Sonnenuntergang gabs dann erstmal Abendessen.

Camping direkt über dem Meer. Mal wieder ein super Campingplatz.

Am nächsten Morgen fuhren wir nach dem Frühstück nach San Clemente zum Lower Trestles Beach an dem das Hurley Pro Surfevent stattfand.

Ein ziemlich voller Strand. Jedoch war jeder dort, um die Besten der Besten zu sehen.

Es war unglaublich all die Surfer surfen zu sehen, denen ich seit Jahren im Livestream dabei zugesehen hatte, wie sie um die Weltmeisterschaft konkurrierten.

Alles Live, nicht nur im fernsehen!

Außerdem ließ es sich dort am Strand auch super entspannen. Leider fand an diesem Tag nicht mehr das Finale statt, doch trotzdem erlebten wir spektakuläre Läufe. Am Abend gabs dann natürlich wieder Abendessen bei Sonnenuntergang über dem Pazifik. Herrlich!

Tags darauf war dann Abreise vom Campground angesagt, doch bevor wir wieder ins Landesinnere aufbrachen besuchten wir noch San Diego. Dort frühstückten wir zunächst im wunderschönen La Jolla. Vor allem die Bucht mit den zahlreichen heulenden Seelöwen und Palmen am Ufer war besonders sehenswert.

La Jolla, eines der wunderschönen Viertel San Diegos.

Doch auch danach, als wir weiter ins Gaslamps  Viertel gefahren waren fühlten wir uns in dieser Stadt wirklich wohl. Hier wirkte alles noch etwas gemütlicher als in den riesigen Städten Los Angeles oder San Francisco.

Das Historische Gaslamps Viertel versetzte uns mal wieder in das Amerika des letzten Jahrhunderts.

Als letztes fuhren wir noch auf die Insel Coronado um einen Blick auf die Stadt zu werfen. Noch ein Eis gegönnt und noch ein letztes Mal im Pazifik am wunderschönen Coronado Beach gebadet und das wars dann auch schon wieder mit der Zeit am Meer.

Ein letzter Blick aufs Meer und weiter geht’s.

Jetzt gehts dann wohl wieder zurück in die Wüste.

Share

2 Kommentare

  1. Uschi Kleinmaier
    Mittwoch, der 20. September 2017 / 08:54

    Lieber Moritz,
    freu mich, dass ihr so schöne Tage zusammen habt… Genießt die Zeit!
    Liebe Grüße, auch an Deine Eltern und Deine Freundin
    Uschi

    • Donnerstag, der 21. September 2017 / 05:12

      Vielen, vielen Dank! Die Grüße werden selbstverständlich sofort weitergeleitet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.