Calgary – Der nächste Roadtrip

Calgary – Der nächste Roadtrip

Die zwei Wochen Vorbereitung auf das Praktikum im Herbst vergingen für meinen Geschmack viel zu schnell. Endlich hatte ich die Möglichkeit gehabt, mich an einem Ort etwas niederzulassen und einzuleben, da war die Zeit auch schon wieder vorbei. Ich freue mich auf jeden Fall jetzt schon riesig auf das Praktikum.

Doch jetzt ging es erstmal wieder los auf die Straße. Die Vorbereitung endete mit einer Fortbildung nahe Calgary, von wo aus ich Richtung Süden weiterreisen wollte. Also nutze ich gleich die Gelegenheit um die Stadt ein bisschen zu erkunden. Ich hatte die Stadt bisher nicht wirklich auf dem Schirm, sondern dachte eher, dass sie wie Edmonton nichts wirklich besonderes sei. Doch ich wurde positiv überrascht. Direkt am Bow River, der immer noch die türkisblaue Farbe des Gletscherschmelzwassers der Rockies besaß, lag Downtown. Am Ufer entlang erstreckte sich der Prince’s Island Park, der eine super Mischung aus Natur und Erholungsgebiet darstellt. Alles in allem erinnert mich Calgary sehr stark an meine Heimatstadt München. Bei klarem Wetter kann man von hier aus sogar die Rockies sehen.

Der Prince’s Park direkt neben Downtwon.

Ich nutzte die gute Infrastruktur der Stadt zuletzt noch um mich mit allen Vorräten für den Roadtrip durch den Westen der USA auszustatten und fuhr am Abend los Richtung Süden. Es fühlte sich wie immer sehr komisch an, alleine an einen unbekannten Ort zu fahren. Abschiede von bekannten Orten oder Menschen sind meistens die Momente, an denen ich Heimweh bekomme. Dies hält sich jedoch meist nur so lange, bis ich wieder neue Sachen erlebe. Und eins könnt ihr mir glauben. Ich erlebe neue Sachen am laufenden Band! Nächstes Ziel ist jetzt erstmal der Waterton Lakes Nationalpark. Seid auf die nächsten Abenteuer gespannt!

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.