Sprache:

Über diesen Blog

Hallo liebe Leser, dieser Blog baut auf meinen Erfahrungen auf, die ich bisher auf diesem so wundervollen Planeten gesammelt habe und die ich auch hoffentlich weiterhin sammeln werde, sei es eine Stunde von zu Hause entfernt oder auf der anderen Seite des Globus. Gleich vorweg: zum Reisen muss man nicht…

Beitrag ansehen
Share

Banff Nationalpark – das Finale des großen Roadtrips

Es war soweit gekommen, dass wir nun auf unserer letzten Etappe des großen Roadtrips unterwegs war. Diese führte uns weiterhin durch das Herz der kanadischen Rockies, den Banff Nationalpark. Wir starteten unseren Aufenthalt dort mit dem absolut verpflichtenden Besuch am Moraine Lake. Ich war nun das sechste Mal dort oben…

Beitrag ansehen
Share

Geburtstag feiern am Maligne Lake

Wie schon im vorherigen Bericht angedeutet, stand Miras Geburtstag an und ich hatte mir eine tolle Überraschung ausgedacht. Gestartet wurde unser Trip am Abend zuvor in Jasper, wo wir uns beim Outdoorverleih zwei Kayaks abholten und auf unseren Van spannten. Dann ging die Reise los. Ziel war der Maligne Lake,…

Beitrag ansehen
Share

Jasper Nationalpark – Zurück in den Rockies

Die Rockies hatten uns wieder und das war gut so. Hier kannte ich mich gut aus, doch es gab trotzdem noch so viele tolle Dinge zu erleben. Miras Geburtstag stand kurz bevor und ich hatte so eine Überlegung, was wir tolles an diesem Tag unternehmen könnten. Doch zuvor hatten wir…

Beitrag ansehen
Share

Die Northern Rockies – der Plan fällt ins Wasser

Unsere Reise durch den Norden neigte sich dem Ende zu, doch auch auf dem Weg zurück nach Süden bot unsere Route einige Möglichkeiten für Outdoor Aktivitäten. Wir starteten zunächst von Whitehorse auf dem Alaska Highway, den wir nun bis an dessen Ende fahren wollten. Zunächst fing alles gut an und…

Beitrag ansehen
Share

Tombstone Territorial Park – subarktische Abenteuer im Yukon

Das Abenteuer im Denali National Park war für uns zwei der krönende Abschluss unserer Zeit in Alaska. Im Anschluss daran waren wir nur noch einen weiteren Tag in Fairbanks und machten uns dann zurück auf den Weg zur kanadischen Grenze. Dabei steuerten wir die Gegenden der Goldräusche am Fourty-Mile und…

Beitrag ansehen
Share

Denali – das große Abenteuer in der Wildnis (Teil 2)

Tag 3: die Besteigung des Pass Irgendwie hatten wir nach dem vorherigen Tag trotzdem einen erholsamen Schlaf bekommen und wachten zu gutem Wetter auf. Gerade schafften es die ersten Sonnenstrahlen über den Gipfel hinter unserem Zelt und wir genossen zuerst ein Weilchen die grandiose Kulisse, in der wir uns befanden.…

Beitrag ansehen
Share

Denali – das große Abenteuer in der Wildnis (Teil 1)

Anchorage, die Kenai Halbinsel und generell die Küste am Pazifik waren für uns jetzt abgeschlossen. Von nun an ging unser Trip ins Landesinnere. Wir waren auf dem Weg zum Denali Nationalpark. Mit diesem hatte ich noch die ein oder andere Rechnung offen! Unter anderem wollte ich unbedingt einmal den Denali…

Beitrag ansehen
Share

Der Zweite Trip auf die Kenai Halbinsel

Wie ich bereits angekündigt habe, hatten wir weitere Pläne auf der Kenai Halbinsel. Ein neues Fenster konnten wir für unser Auto erst nach dem langen Memorial Day Wochenende haben, weshalb wir von nun an mit einer provisorischen Abdichtung aus Tape umherfuhren. Unser ganzes Winterequipment lagerten wir unterdessen bei Erik ein,…

Beitrag ansehen
Share

Die Kenai-Halbinsel – neue Welten zu entdecken

Das nächste Kapitel auf unserer Reise sollte auf der Kenai-Halbinsel südlich von Anchorage geschrieben werden. In Anchorage hatten wir zuvor ein paar Tage verbracht und Freunde getroffen, geplant und das Wetter ein wenig abgewartet. Dann standen endlich alle Zeichen auf ‚Go‘ und wir starteten unseren Trip. Wir verließen Anchorage im…

Beitrag ansehen
Share

Der Wrangell-St. Elias Nationalpark – ab in die Wildnis

Nachdem wir nun unseren Sommerfahrplan aufnahmen, lag der Wrangell-St. Elias Nationalpark zunächst auf unserer Route. Nun ja, eigentlich waren es auch einige Kilometer Umweg, für Alaska Maßstäbe jedoch nicht all zu weit. Außerdem war Amerikas größter Nationalpark eben nicht so leicht zu erreichen. Hier oben war übrigens noch Vorsaison, die…

Beitrag ansehen
Share